Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fahranfänger hatte über ein Promille

Traunwalchen - Als Fahranfänger hätte der 19-Jährige eigentlich überhaupt nichts trinken dürfen. Dumm nur, dass ein Polizist seine Schlangenlinien-Fahrt beobachtete.

Weit über ein Promille hatte ein 19-jähriger Autofahrer, der am frühen Sonntagmorgen in Traunwalchen von der Polizei kontrolliert wurde. Der junge Mann fiel gegen 0.30 Uhr einem Polizeihundeführer auf der Robert-Bosch-Straße auf, weil er mit seinem Polo in Schlangenlinien unterwegs war. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, das der Autofahrer stark nach Alkohol roch und einen sehr wankenden Gang hatte.

Daraufhin wurde eine Traunreuter Streife hinzugezogen. Nachdem ein Alkotest weit über ein Promille anzeigte, wurde im Trostberger Krankenhaus eine Blutentnahme veranlasst. Führerschein und Fahrzeugschlüssel musste der Polo-Fahrer bei der Polizei abgeben. Als Fahranfänger hätte er eigentlich überhaupt keinen Alkohol trinken dürfen.

Pressemeldung Polizei Traunreut

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare