Traunsteiner Polizisten hatten den richtigen Riecher

Zwei Päckchen Marihuana in Mercedes gefunden

Traunstein - Die Traunsteiner Polizei kontrollierte in der Sonntagnacht drei Jugendliche in einem Mercedes. Schnell stellte sich heraus, dass die Beamten den "richtigen Riecher" hatten.

In der Nacht des 12.02.2017 wurden im Raum Traunstein drei Jugendliche durch Beamte der Polizei Traunstein einer Kontrolle unterzogen. Diese saßen in einem auf dem Parkplatz eines Großmarktes geparkten Mercedes. Während der Kontrolle stellten die Beamten der Polizei Traunstein einen deutlichen Geruch nach Marihuana fest, der aus dem Fahrzeug drang. Der 19-jährige Fahrer des Pkw zeigte sich kooperativ und händigte den Kontrollierenden umgehend ein in Alufolie gewickeltes Päckchen Marihuana aus. Bei einer gründlichen Durchsuchung des Mercedes konnte dann noch ein weiteres Päckchen aufgefunden werden. Insgesamt handelte es sich um eine geringe Menge Marihuana.

Während der Befragung des Jugendlichen auf der Dienststelle zeigte dieser sich reuig und räumte ein, dass er erst kürzlich Marihuana konsumiert habe, weshalb eine Blutentnahme im Klinikum Traunstein veranlasst wurde.

Demzufolge steht dem 19-jährigen Traunsteiner nun ein Verfahren wegen eines Vergehens gegen das Betäubungsmittelgesetz, sowie einer Fahrt unter Drogeneinfluss bevor.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser