Polizei im Dauereinsatz

Kopfnuss, Platzwunde und viel Alkohol

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Nach dem Faschingszug bekam eine 23-Jährige von ihrem Exfreund eine Kopfnuss verpasst. Dies sollte allerdings nicht der letzte Polizeieinsatz für diesen Abend sein:

Am Samstag, den 1. März, feierten etwa 3000 Narren noch friedlich in den Straßen von Traunstein ihren jährlichen Faschingszug. Gegen 14 Uhr startete der Zug mit etwa 20 Themenwagen und etlichen Fußgruppen bei strahlendem Sonnenschein vom Festplatz in Traunstein über die Salinenstraße und die Maximilianstraße zum Stadtplatz.

Dort feierten die ausgelassenen Zuschauer im Anschluss bis etwa Mitternacht eine große Zeltparty, in deren Verlauf es zu einigen Vorfällen kam:

Bereits um 18.30 Uhr wurde ein 17-jähriger Surberger ins Klinikum Traunstein eingeliefert, wo er wegen seiner starken Alkoholisierung behandelt werden musste. Ein 20-jähriger aus Wonneberg war ebenfalls so stark alkoholisiert, dass er von der Polizei gegen 20.15 Uhr in Gewahrsam genommen werden musste, bevor er seinen Eltern übergeben wurde.

Kurz vor 21.00 Uhr teilte eine 23-jährige aus Oberteisendorf mit, dass sie soeben von ihrem Exfreund grundlos im Festzelt einen Kopfstoß verpasst bekommen hat. Sie wurde dadurch leicht an der Stirn verletzt. Der ebenfalls 23-jährige Waginger war im Anschluss daran verschwunden.

Gegen 23.00 Uhr wurden im Festzelt zwei 14- und 15-jährige Schülerinnen aus Tettenhausen von Polizeibeamten kontrolliert. Beide Jugendliche waren deutlich alkoholisiert. Die alkoholischen Mixgetränke hätten sie von anderen Gästen bekommen. Die beiden wurden von ihren Eltern abgeholt.

Im Bereich des Taubenmarktes kam es um 23.20 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei ebenfalls erheblich angetrunkenen Männern. Ein 24-jähriger aus Siegsdorf schubste den 29-jährigen Traunsteiner gegen eine Wand, wodurch dieser eine Platzwunde oberhalb der Augenbraue davontrug und im Klinikum Traunstein behandelt werden musste.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser