Arbeitsreicher Tag für die Polizei in Traunstein

Zwei Auffahrunfälle fordern Polizeieinsatz - Schaden im vierstelligem Bereich

Traunstein - Gleich zwei Auffahrunfälle geschahen am Montagmorgen in Traunstein. Bei beiden Unfällen entstand jeweils ein Sachschaden von meheren tausend Euro.

Eine 53-Jährige aus Traunstein befuhr am Montag, den 1. Oktober, gegen 7.15 Uhr, mit ihrem Fiat die B306 von Surberg in Richtung Traunstein. An der Ampelanlage Salinenstraße wollte sie nach rechts abbiegen, musste aber verkehrsbedingt anhalten. Dies übersah eine 25-Jährige aus Surberg und fuhr mit ihrem Honda auf den Fiat auf. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt circa 4.500 Euro, verletzt wurde niemand.

Gegen 7.20 Uhr am Montag befuhr eine 44-jährige Traunsteinerin mit ihrem Ford Focus die Haslacher Straße stadteinwärts. Als sie verkehrsbedingt abbremsen musste, bemerkte dies eine hinter ihr fahrende 34-jährige Traunsteinerin zu spät und fuhr mit ihrem VW Touran auf den vorausfahrenden Ford Focus auf. Der Gesamtschaden an den beiden Fahrzeugen dürfte bei circa 5.500 Euro liegen, verletzt wurde niemand.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT