Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Im Wodka-Rausch die Polizei beleidigt

Traunstein - Ein Mann hat nun eine Menge Ärger. Weil er einem Platzverweis nicht Folge leisten wollte, legte er sich mit der Polizei an - mit berechenbarem Ergebnis:

Am Freitag Nachmittag kam es auf dem Vorplatz des Bahnhofs Traunstein zu einer Beanstandung einer männlichen Person. Diese trank trotz bestehendem Alkoholverbot auf dem Bahnhofsplatz Wodka. Zudem wurde der Person ein Platzverweis ausgesprochen. Nachdem die Personalien aufgenommen wurden, begann der Mann die Beamten zu Beleidigen und wollte dem Platzverweis keine Folge leisten.

Da die Person immer aggressiver wurde ihm die Festnahme erklärt. Auf der Dienststelle leistete diese Peron noch Widerstand gegen die Beamten, so dass dieser nun mit einer empfindlichen Strafe rechnen darf.

Pressemeldung Polizei Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare