Pressemeldung Polizei Traunstein

Unfälle bei Traunstein und Chieming - Autos geraten ins Schleudern

Traunstein - Am Montag kam es in der Umgebung zu mehreren Verkehrsunfällen. Schuld daran sind die, dank des schlagartigen Wintereinbruchs, verschneiten und glatten Straßen:

Am Montag, gegen 7.20 Uhr, fuhr ein 33-Jähriger aus Traunstein mit seinem Skoda Fabia die Kreisstraße von Traunstein kommend in Richtung Kammer. 

Zu diesem Zeitpunkt herrschte leichter Schneefall und die Fahrbahn war spiegelglatt. In einer Kurve verlor der Skoda-Fahrer aufgrund zu hoher Geschwindigkeit und der Sommerbereifung die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam ins Schleudern und schließlich in einem Grünstreifen zum Stehen

Zur gleichen Zeit verlor eine 54-Jährige ebenfalls aus Traunstein an der gleichen Stelle die Kontrolle über ihren Opel Zafira. Sie schleuderte über die Fahrbahn und den Grünstreifen und kam rechts neben dem Skoda Fabia hanglagig zum Stehen. Schließlich kippte sie mit ihrem Opel noch nach links auf den Skoda. Beide Fahrzeuge mussten von einer Abschleppfirma getrennt werden. 

Der Schaden an dem Skoda Fabia beträgt circa 1.000 Euro, er blieb zwar fahrbereit, ihm wurde jedoch die Weiterfahrt aufgrund der Sommerbereifung untersagt. Der Sachschaden an dem Opel Zafira liegt bei circa 3.000 Euro, er musste abgeschleppt werden. Verletzt wurde keiner der Beteiligten.

Weiterer Unfall auf Kreisstraße von Chieming

Gegen 8.25 Uhr, befuhr ein 19-Jähriger aus Rohrdorf mit seinem VW Golf die Kreisstraße von Chieming in Richtung Traunreut. 

Laut eigenen Angaben dürfte er mit circa 80 bis 90 km/h unterwegs gewesen sein. Aufgrund der winterglatten Fahrbahn und der nicht angepassten Geschwindigkeit kam der Rohrdorfer in einer Linkskurve ins Schleudern und geriet auf die linke Fahrbahnseite. Zunächst konnte er ein Abkommen von der Fahrbahn durch Gegenlenken noch verhindern, rutschte aber dann wieder nach rechts und kam schließlich in einer angrenzenden Wiese zum Stehen. 

Der Rohrdorfer und seine Beifahrerin wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Der VW Golf war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden, der Sachschaden dürfte bei circa 5.000 Euro liegen.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, bei den winterlichen Temperaturen besonders in den Morgenstunden und nachts die Geschwindigkeit anzupassen. Zudem sollten spätestens jetzt an allen Fahrzeugen Winterreifen angebracht sein.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT