Dreister BMW-Fahrer in Traunstein

Wegen "Stinkefinger" gleich doppelt Ärger

Traunstein - Seine Unbeherrschtheit kommt einen BMW-Fahrer teuer zu stehen. Die Beleidigung blieb nicht das einzige wofür sich der 48-jährigen Traunsteiner jetzt verantworten muss.

Zwei Zeugen aus Vachendorf kamen am Dienstagvormittag zur Polizeiinspektion Traunstein, um Anzeige wegen Beleidigung gegen den Fahrer eines schwarzen BMW X3 zu erstatten, der ihnen während der Fahrt den "Stinkefinger" gezeigt hatte. Der BMW-Fahrer, ein 48-jähriger Mann aus Traunstein, war zur Tatzeit am Samstagmittag in Traunstein-Axdorf unterwegs.

Bei der Anzeigenaufnahme wurde festgestellt, dass der 48-jährige Traunsteiner nachweislich auch nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Der BMW-Fahrer bekommt nun zu der Anzeige wegen Beleidigung auch noch eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und muss mit einer empfindlichen Strafe rechnen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser