Unachtsamkeit endet im Krankenhaus

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Hätte der Jugendliche besser auf den Verkehr geachtet, wäre er vermutlich nicht am Montag mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden:

Am Montag, den 16. Juni, gegen 12.40 Uhr, befuhr ein 15-jähriger Schüler mit seinem Fahrrad den Radweg entlang der Traun. Auf Höhe der Gasstraße wollte er die Fahrbahn überqueren. Vermutlich ohne auf den Verkehr zu achten, fuhr der Schüler in die Straße ein und wurde dort von dem Pkw eines 43-jährigen Traunsteiners frontal erfasst.

Der 15-Jährige erlitt bei dem Unfall eine Kopfplatzwunde und Abschürfungen an Knien und Ellenbogen. Er wurde zur Behandlung ins Klinikum Traunstein verbracht. Am Fahrrad des Schülers entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 250 Euro.

Der Pkw-Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. An seinem Fahrzeug entstand ein Blechschaden in Höhe von etwa 900 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © fdl

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser