Vorfahrt missachtet

Hoher Sachschaden bei Unfall nahe Traunstein

Traunstein -  Durch die Missachtung einer Vorfahrtregel kam es zu einem Verkehrsunfall, bei dem enormer Sachschaden entstand.

Ein 40-Jähriger aus Österreich fuhr am Dienstag gegen 09.30 Uhr mit seinem VW auf der B 306 von Traunstein in Richtung Siegsdorf. Ein 26-jähriger Teisendorfer, der aus Richtung Siegsdorf kam, hielt sein Auto auf der Abbiegespur zur Siegsdorfer Straße an, um den vorfahrtsberechtigen Österreicher durchfahren zu lassen.

Plötzlich fuhr ein 53-Jähriger aus Raubling mit seinem Land Rover links an dem Teisendorfer vorbei in Richtung Siegsdorfer Straße. Der entgegenkommende, bevorrechtigte Österreicher konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und prallte mit seiner Fahrzeugfront in die rechte Seite des Land Rovers.

Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Am VW des geschädigten Österreichers entstand Totalschaden in Höhe von circa 30.000 Euro, am Land Rover des Unfallverursachers entstand ein Schaden in Höhe von circa 6.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser