Reisebus gegen Mazda - hoher Schaden

Traunstein - Wer ist schuld am Unfall zwischen einem Reisebus und einem Mazda? Das versucht die Polizei nun zu klären, denn schließlich entstand bei dem Crash hoher Schaden.

Ein 71-jähriger Kraftfahrer befuhr am Montag gegen 17.20 Uhr mit seinem Reisebus die B 306 von Siegsdorf kommend in Richtung Ettendorfer Tunnel. Ein 70-Jähriger aus Burgkirchen fuhr mit seinem Mazda in dieselbe Richtung. An der Einfahrt in den zweispurigen Kreisverkehr ordnete sich der Reisebusfahrer rechts und der Mazda-Fahrer auf der linken Fahrspur ein.

Bei der Ausfahrt aus dem Kreisverkehr in Richtung Tunnel berührten sich die beiden Fahrzeuge. Der Burgkirchner touchierte mit seinem rechten vorderen Radkasten den Reisebus an der Ladeklappe vor dem linken Hinterrad. Dadurch musste er schließlich nach links über den Randstein auf die Verkehrsinsel ausweichen.

An dem Reisebus entstand durch den Zusammenstoss ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro, an dem Mazda beträgt der Schaden ca. 4.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Aus polizeilicher Sicht ließ sich nicht abschließend klären, ob der Kraftfahrer mit seinem Reisebus zum Abbiegen ausholen musste, oder ob der Pkw-Fahrer unachtsam auf die rechte Fahrspur wechselte.

Pressemeldung Polizei Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser