Viel Arbeit für die Traunsteiner Polizei

Unfall auf der B304 - Unfallflucht in Grabenstätt

Traunstein - Für die Beamten der Traunsteiner Polizei gab es am Wochenende viel zu tun. Unter anderem mussten sich die Polizisten mit eine Unfall auf der B304 auseinander setzen:

Ein 23-Jähriger aus Traunwalchen befuhr am Sonntag, gegen 1.30 Uhr, mit seinem Ford die B304 von Matzing kommend in Richtung Traunstein. In einer leichten Kurve geriet er mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und nachdem sich das Fahrzeug gedreht hatte, kam der 23-Jährige nach links von der Straße ab.

Andere Verkehrsteilnehmer wurden bei dem Unfall nicht gefährdet. An dem Ford entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 2500 Euro.

Unfallflucht in Grabenstätt

Am Samstag meldete eine 32-jährige aus Bernhaupten bei der Polizeiinspektion Traunstein eine Unfallflucht. Sie hatte ihren schwarzen VW Touran am Donnerstag, gegen 10 Uhr auf dem Besucherparkplatz der Firma Fossil geparkt.Ein Zeuge konnte anschließend beobachten, wie ein schwarzer BMW Mini Cooper gegen den VW Touran stieß. Der Fahrer entfernte sich anschließend ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.

An dem Fahrzeug der Geschädigten entstand ein Schaden in Höhe von etwa 800 Euro. Da sich der Zeuge auch das Kennzeichen des Verursachers notieren konnte, dürfte dieser schnell zu ermitteln sein.

Geschwindigkeitsmessung auf der B306

Bei einer erlaubten Geschwindigkeit von 100 km/h und einem Durchlauf von 883 Fahrzeugen mussten 8 Fahrer verwarnt werden. Ein Fahrzeugführer war mit einer Geschwindigkeit von 125 km/h unterwegs. Er wird angezeigt und muss mit einem Bußgeld in Höhe von 80 Euro und einem Punkt in der Verkehrssünderdatei rechnen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser