Unfall bei Traunstein

Sturz eines Motorradfahrers löst Kettenreaktion auf B306 aus - Mann verletzt in Klinik

Traunstein - Am Pfingstmontag ereignete sich gegen 12.50 Uhr auf der B306 bei Traunstein ein Verkehrsunfall, bei welchem zwei Motorradfahrer stürzten. Einer wurde dabei mittelschwer verletzt.

Die Meldung im Wortlaut:


Die beiden Männer waren als Mitglieder einer kleinen Gruppe vom Ettendorfer Tunnel in Richtung Siegsdorf unterwegs, als ein 33 Jahre alter Motorradfahrer aus dem Landkreis Altötting kurz vor der Einmündung der Salinenstraße aufgrund Rotlichts der dortigen Ampel zu stark abbremste und hierdurch stürzte. Der dahinterfahrende 31 Jahre alte Bekannte konnte nicht mehr ausweichen und stürzte ebenfalls. Beide Motorradfahrer wurden abgeworfen und kamen auf der Fahrbahn zum Liegen. 

Hierbei verletzte sich der 33-Jährige mittelschwer am Bein, der 31-Jährige blieb unverletzt. Die beiden führerlosen Motorräder rutschten nach den Stürzen über die Gegenfahrbahn, gegen den dortigen Randstein und einen entgegenkommenden Nissan eines Ehepaars aus Traunstein. Der Verletzte wurde zur weiteren Behandlung vom Rettungsdienst ins Klinikum Traunstein verbracht. 


An den beiden Motorrädern der Marke Harley Davidson entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 10.000 Euro. Der Nissan erlitt einen Schaden von ca. 2.000 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare