Renitenter Schweizer schlägt auf Polizisten ein

Traunstein - Völlig außer Kontrolle geriet in der Nacht ein 30-jähriger Schweizer: Erst randalierte er im Zug, später schlug er auf einen Polizisten der hinzugerufenen Streife ein.

Am 12. April gegen 2.15 Uhr fiel bei der Fahrkartenkontrolle in dem Zug der ÖBB Richtung Schweiz ein 30-jähriger Schweizer auf. Er beleidigte das Zugpersonal und schlug um sich. Deshalb wurde ihm ein Platzverbot im Zug erteilt, die Fahrt endete für den Schweizer am Bahnhof in Traunstein. Da der Mann den Zug nicht verlassen wollte, wurde die Polizei Traunstein hinzugerufen.

Bei der Feststellung seiner Identität verhielt sich der Schweizer unkooperativ und aggressiv, beleidigte die kontrollierenden Polizeibeamten und schlug letztendlich auf einen der Polizisten ein. Der Schweizer wurde festgenommen und zur Polizeiinspektion Traunstein verbracht.

Den Schweizer erwartet nun ein Strafverfahren u. a. wegen Widerstandes gegen Polizeibeamte und Beleidigung.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser