Geschwindigkeitskontrolle in der Adelholzener Straße

Raser entgeht nur haarscharf einem Fahrverbot

Traunstein - Neun Verkehrssünder gingen den Polizeibeamten bei einer Geschwindigkeitsmessung am Samstagnachmittag ins Netz. Dabei hatte der traurige Spitzenreiter sogar noch wahrhaftiges Glück.

Am Samstagnachmittag unternahmen Beamte der Polizeiinspektion Traunstein in der Adelholzener Straße eine Geschwindigkeitsmessung mit der Laserpistole. Im Zeitraum von 13 bis 15.10 Uhr mussten dabei insgesamt neun Fahrer beanstandet werden, drei waren sogar so schnell unterwegs, dass sie nun mit einem Bußgeldbescheid und Punkten in der Verkehrssünderdatei rechnen müssen.

Bei erlaubten 50 km/h fuhr der Spitzenreiter 83 km/h und entging somit nur haarscharf einem Fahrverbot. Dennoch muss er 100 Euro Bußgeld zahlen und bekommt einen Punkt in der Verkehrssünderdatei.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser