Frühlingsfest: Weniger Zwischenfälle

Traunstein - Die Polizei zieht im Vergleich zum Vorjahr eine positive Bilanz am Frühlingsfest. Bis auf einige Ausnahmen blieben die Festbesucher friedlich.

Aus polizeilicher Sicht recht ruhig und störungsfrei verliefen die letzten beiden Tage auf dem Traunsteiner Frühlingsfest. Die Polizei musste am Pfingstsonntag und -montag nur in wenigen Fällen tätig werden, so zum Beispiel, als zwei junge Männer, die vorher vom Sicherheitsdienst aus dem Zelt verwiesen wurden, dort wieder auftauchten.

Zum Frühlingsfest-Special

Für die gesamte Zeit des Festes bleibt festzustellen, dass die Polizei heuer weniger Arbeit hatte als in den letzten Jahren. Bis auf einige Ausnahmen blieben die Festbesucher bei guter Stimmung friedlich und es kam nur zu wenigen Verfehlungen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser