Polizei zeichnet Bürger aus

Ehrung: Couragierte Traunsteiner hielten Ladendieb fest

+
Hr. Haberlander, Polizeioberrat Wolf, Hr. Schuster, Polizeihauptmeister Neuhauser, Herr Schneider

Traunstein - Eine schöne Aufgabe hatte der Leiter der Polizeiinspektion Traunstein, Polizeioberrat Rainer Wolf am Dienstagnachmittag. Dieser durfte nämlich drei Traunsteiner Bürgern etwas ganz besondere überreichen.

So begrüßte er die Männer im Namen des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd auf der Dienststelle und dufte diese für ihr couragiertes Verhalten bei der Festnahme eines Tatverdächtigen am 30. Januar 2018 auszeichnen. Neben einem persönlichen Dankesschreiben von Polizeipräsident Robert Kopp wurde den drei Männern noch jeweils ein Geldgeschenk in Höhe von 200 Euro überreicht.

Am 30. Januar 2018 wurde ein 15-Jähriger bei einem Ladendiebstahl in einem Kaufhaus in Traunstein beobachtet. Eine Angestellte des Kaufhauses verfolgte den Jugendlichen als er das Kaufhaus verließ und versuchte ihn aufzuhalten. Die drei Traunsteiner Bürger, Herr Gerold Schneider, Herr Olaf Schuster und Herr Franz Haberlander wurde auf die Situation aufmerksam, nahmen die Verfolgung auf und konnten den Tatverdächtigen festhalten. Dieser versuchte sich loszureißen, schlug und trat um sich und verletzte dabei Herrn Schneider. Trotz der massiven Gegenwehr wurde der junge Mann aber bis zum Eintreffen der Polizeibeamten der Polizeiinspektion Traunstein festgehalten. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung konnten noch mehrere Diebstähle aufgeklärt und Betäubungsmittel sichergestellt werden.

Polizeioberrat Wolf bedankte sich zusammen mit dem Jugendbeamten der Dienststelle und Sachbearbeiter, Polizeihauptmeister Neuhauser, nochmals für das vorbildliche Verhalten das zur Aufklärung mehrerer Straftaten führte und betonte wie wichtig es in unserer Gesellschaft ist, nicht einfach wegzuschauen, sondern Zivilcourage zu zeigen.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser