Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei ermittelt in Traunstein

Zu viel „getankt“: Chieminger (24) und Siegsdorfer (21) bekommen Schläge auf die Nase

Gewalt (Symbolbild)
+
Gewalt (Symbolbild).

Traunstein – Zu zwei Körperverletzungen kam es am frühen Montagmorgen (3. Oktober) unmittelbar vor einem Rock-Club in der Wasserburger Straße. Dabei dürfte der Alkoholkonsum eine nicht unerhebliche Rolle gespielt haben.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Im ersten Fall saß ein 24-jähriger Chieminger gegen 5.30 Uhr erheblich alkoholisiert unmittelbar vor dem Club. Ein bislang unbekannter Täter kam zu diesem Zeitpunkt auf den Chieminger zu und schlug ihm zunächst die Kappe vom Kopf. Anschließend bekam der Geschädigte dann vom Täter auch noch einen Schlag ins Gesicht verpasst. Der Chieminger holte sich dabei eine blutige Nase. Der Täter soll etwa 30 Jahre alt gewesen sein. Darüber hinaus wäre er mit etwa 160 cm Körpergröße auch auffallend klein gewesen.

Im zweiten Fall gerieten ein 21-jähriger Traunsteiner und ein 21-jähriger Siegsdorfer gegen 5.55 Uhr vor dem Club in Streit - auch sie beide nicht unerheblich alkoholisiert. Auch hier soll, in diesem Fall durch den Traunsteiner, ein Schlag gegen die Nase des Siegsdorfers ausgeführt worden sein. Der jedenfalls klagte im Anschluss über Nasenschmerzen. Täterhinweise bzw. Zeugenbeobachtungen zu beiden Fällen werden an die Polizeiinspektion Traunstein unter der Telefonnummer 0861/9873-0 erbeten.

Pressemitteilung Polizei Traunstein

Kommentare