Bekifft auf der Autobahn unterwegs

Traunstein - Das Lachen ist einem österreichischen Autofahrer auf der A8 vergangen. Was die Polizei bei ihm fand, bescherte ihm umgehend ein Strafverfahren.

Am Samstag, 02. Juni, kurz vor 12.00 Uhr wurde ein 34-jähriger Innsbrucker mit seinem Pkw auf der BAB 8 München - Salzburg einer Kontrolle unterzogen. Bereits beim Aussteigen aus dem Pkw zeigte sich der Fahrer, tätig im Lebensmittelwesen, sehr nervös. Durch heiteres Lachen und kleinen Witzchen versuchte er Sympathie zu den Polizeibeamten aufzubauen. Ein Drogentest vor Ort bestätigte dann auch die unangebrachte Heiterkeit. Der Fahrer stand unter Einfluss von THC.

Als nun der Pkw genauer unter die Lupe genommen wurde konnte der Fahrer gar nicht mehr mit hinsehen. Im Kofferraum wurden gut 8 Gramm Marihuana und dazugehöriges Kleinutensil festgestellt. Nach einer Blutentnahme im Klinikum Traunstein und der Sicherstellung des Marihuana konnte sich der Fahrer, welcher zu einer Familienfeier nach Oberösterreich unterwegs war, von seinen Familienangehörigen in Siegsdorf abholen lassen. Den Österreicher erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr infolge anderer berauschender Mittel sowie des Schmuggels und des Besitzes von Marihuana. Zudem wird die österreichische Führerscheinstelle hiervon in Kenntnis gesetzt.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser