Fast doppelt so schnell wie erlaubt

Traunstein - Ein Österreicher war am Freitag schneller als alle anderen. Als die Polizei geblitzt hat, war er innerorts mit fast 100 km/h unterwegs.

Am Freitag, den 12. April führten Beamte der Polizei Traunstein in den Ortsteilen Erlstätt und Wolkersdorf Geschwindigkeits- und Verkehrskontrollen durch. Hierbei mussten mehrere Fahrer beanstandet werden. Zwei Fahrer erwartet hierbei ein Bußgeld, da sie sowohl während der Fahrt mit dem Handy telefoniert haben und die Reifen nicht mehr der Straßenverkehrszulassungsordnung entsprachen.

Bei der Überwachung der Geschwindigkeit wurden drei Fahrer beanstandet. Ein Fahrer kam mit einem Verwarnungsgeld davon, ein weiterer erwartet ein Bußgeld.

Ein Autofahrer aus Österreich erreichte innerorts sogar eine Geschwindigkeit von 96 km/h. Ihn erwartet außer einem Bußgeldbescheid in Höhe von 200 Euro und vier Punkten in Flensburg auch noch ein einmonatiges Fahrverbot für Deutschland.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser