In Traunstein und Nußdorf

Zwei Unfälle fordern jeweils hohen Schaden

Traunstein/Nußdorf - Gleich bei mehreren Unfällen war die Polizei gefordert. Am Montagabend mussten die Beamten zunächst in die Herzog-Friedrich-Straße ausrücken, am Dienstagmorgen dann nach Nußdorf:

Crash in Traunstein

Eine 70-Jährige aus Teisendorf wollte am Montag gegen 10.45 Uhr mit ihrem Opel Corsa von der Herzog-Friedrich-Straße über drei Fahrstreifen in die Pensionatstraße einbiegen. Ein auf der mittleren Spur entgegenkommender 50-jähriger Tachertinger konnte noch rechtzeitig anhalten und die Teisendorferin durchfahren lassen. Mit einem auf der äußeren Fahrspur fahrenden 65-Jährigen aus Traunstein kam es dann aber zu einem Zusammenstoß.

An dem Opel Astra des geschädigten Traunsteiners entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro, an dem Opel Corsa der Unfallverursacherin dürfte der Schaden rund 5.000 Euro betragen. Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß niemand.

Auffahrunfall in Nußdorf

Am Dienstag gegen 6.20 Uhr befuhr ein 50-Jähriger aus Bad Reichenhall mit seinem Jeep Grand Cherokee die B304 von Traunstein kommend in Richtung Matzing. Als er nach Aiging abbiegen wollte, übersah dies ein hinter ihm fahrender 52-Jähriger aus Siegsdorf und fuhr mit seinem VW Transporter auf den Jeep des Bad Reichenhallers auf. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 9.000 Euro, verletzt wurde niemand.

Pressemeldung Polizei Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser