Ohne zu blinken die Spur gewechselt

Traunstein - Ein Lkw-Fahrer hat an der Auffahrt zur A8 einen Auffahrunfall verursacht. Zwei folgende Autos sind wegen seinem Fahrmanöver kollidiert. An beiden Autos entstand hoher Sachschaden.

Ein 36-jähriger Traunsteiner befuhr am Donnerstag, den 17. Oktober gegen 11.35 Uhr die B306 auf Höhe der Auffahrt zur Autobahn. Der Traunsteiner fuhr von Siegsdorf kommend in Richtung Traunstein. Vor ihm befuhr ein unbekannter 40-Tonner die Straße.

Der Lkw-Fahrer reihte sich zunächst auf die Linksabbiegespur zum Auffahren auf die A8 in Richtung Salzburg ein. Als er bemerkte, dass er sich falsch eingereiht hatte, zog er ohne zu blinken nach rechts und fuhr geradeaus weiter. Aufgrund dieses Fahrmanövers musste der 36-jährige Traunsteiner nach rechts ausweichen und eine Vollbremsung einleiten. Dahinter fuhr ein 22-jähriger Traunsteiner. Auch dieser musste stark abbremsen und ausweichen. Er konnte jedoch einen Zusammenstoß mit dem vorausfahrenden Auto nicht mehr vermeiden.

An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von jeweils ca. 7500 Euro.

Falls Zeugen den Unfall beobachten konnten, wird darum gebeten, die Polizei Traunstein unter 0861 / 9873-0 zu kontaktieren.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser