Radarkontrolle bei Fridolfing

Autofahrer mit 155 Sachen von Polizei geblitzt

Fridolfing - Die Verkehrspolizei hat am Freitag auf der B20 umfangreiche Radarkontrollen durchgeführt. Für den "Spitzenreiter" des Tages gibt es nun eine Menge Ärger:

Am Freitag, 26. Februar, hat die Verkehrspolizei Traunstein eine Radarmessung auf der B20 im Gemeindebereich Fridolfing zur Nachtzeit durchgeführt. Von 20 Uhr bis 1.30 Uhr waren insgesamt 608 Fahrzeuge durch den Radarstrahl gefahren, 43 davon zu schnell. 31 Verkehrsteilnehmer kamen mit einer Verwarnung davon, 12 mussten angezeigt werden. 

Der Schnellste, ein Audi, wurde Richtung Laufen mit 155 km/h gemessen, obwohl an dieser Stelle lediglich 100 km/h erlaubt waren. Den Fahrer erwarten ein nicht unerhebliches Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und mindestens einen Monat Fahrverbot.

Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser