19 Quadratmeter großes "Kunstwerk"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein -  Ein Zug, der über Nacht im Bahnhof abgestellt war, ist großflächig mit Farbe besprüht worden. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung:

Am frühen Samstagmorgen, den 15. Dezember, haben vermutlich mehrere Unbekannte am Bahnhof in Traunstein ihr Unwesen getrieben. Ein dort abgestellter Zug wurde großflächig besprüht – es entstand ein Schaden von rund 1.000 Euro. Die zuständige Bundespolizei in Freilassing hat die Ermittlungen aufgenommen. Im Schutze der Dunkelheit wurden ein auf Gleis 1 abgestellter Triebwagen und ein Waggon auf einer Gesamtfläche von über 19 Quadratmetern mit Lackfarbe besprüht. Die Tatzeit liegt zwischen Mitternacht und drei Uhr morgens. Den entstandenen Sachschaden beziffert die Bundespolizei auf rund 1.000 Euro. Die Bundespolizeiinspektion Freilassing bittet Zeugen, die am Bahnhof in Traunstein verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich zu melden. Hinweise werden telefonisch unter 08651 / 762060 entgegengenommen.

Pressemitteilung Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © pa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser