In Güterhallenstraße in Traunstein

30.000 Euro Schaden: Hövels über Vandalismus verärgert und spricht Belohnung aus

  • schließen

Traunstein - In der Nacht zum Montag, 21. Oktober, wurden in der Güterhallenstraße zwei Fahrzeuge durch Steinwürfe beschädigt.

Update, 9.35 Uhr: 

Im Zusammenhang mit den mutwilligen Sachbeschädigungen an zwei Fahrzeugen wurde nun bekannt, dass es sich bei einem der Fahrzeuge um einen Lienenbus der Firma Hövels handelt. Das Unternehmen hat Bilder des beschädigten Fahrzeuges auf Facebook veröffentlicht und seinen Unmut geäußert. 

Neben dem entstandenen, erheblichen Sachschaden konnte die Linie nicht wie geplant am Montagmorgen eingesetzt werden. Das Unternehmen bittet die Öffentlichkeit um Hilfe, den bzw. die Täter, die hier mutwillig Vandalismus betrieben haben, zu finden. 

"Wer den entscheidenden Hinweis zur Ergreifung der Täter liefern kann, erhält eine Belohnung von 500 Euro", verspricht Hövels. 

Erstmeldung:

Die Pressemeldung im Wortlaut:

In der Nacht vom 20. Oktober auf den 21. Oktober ereignete sich in Traunstein in der Güterhallenstraße eine Sachbeschädigung an zwei ordnungsgemäß abstellten Fahrzeugen.

Ein unbekannter Täter schmiss mit einem Stein jeweils die Seitenscheibe eines Linienbusses und eines Lkw ein. Dadurch entstand an beiden Fahrzeugen ein Sachschaden von zusammen insgesamt circa 31.000 Euro. Sollten Zeugen den Vorfall beobachtet haben, werden diese gebeten sich bei der Polizeiinspektion Traunstein zu melden. (0861/9873-0)

Pressmeldung der Polizei Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT