Kiffer-Alarm bei Abschlussfahrt

Traunstein - Dieser Fahrer verhielt sich nicht gerade passend zum Welt-Anti-Drogen Tag: Er konnte wohl auch während der Abschlussfahrt seine Finger nicht von gewissen Kräutern lassen...

Am heutigen Donnerstag wurde gegen 13 Uhr im Bereich der A 8 München - Salzburg bei Schweinbach ein österreichisches Auto von einer Zivilstreife der Autobahnpolizei Siegsdorf kontrolliert. Das mit drei Personen besetzte Auto kam von einer Schulabschlussfahrt aus dem Ötztal.

Bereits bei der Kontrolle zeigte der Fahrer drogentypische Auffälligkeiten, was letztlich ein durchgeführter Test vor Ort auch bestätigte. Der Fahrer, ein 23-jähriger Wiener, gab letztlich den Beamten gegenüber auch an, während der letzten vier Tage immer abends kräftig Marihuana geraucht zu haben. Nach erfolgter Blutentnahme im Klinikum Traunstein konnte eine fahrtüchtige Mitfahrerin die Heimreise nach Wien durchführen.

Den Fahrer erwartet nun neben einem einmonatigen Fahrverbot in Deutschland auch eine Geldbuße von gut 500 Euro und Punkten in Flensburg. Zudem wird die örtlich zuständige Bezirkshauptmannschaft in Kenntnis gesetzt.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser