Lkw gerät ins Schleudern - Anhänger kippt um

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - In der Nacht zum Montag kam es auf der B12 zu einem Unfall, bei dem ein Lkw aus bislang ungeklärter Ursache ins Schleudern kam. Ein Anhänger kippte um. Die B12 wurde gesperrt:

Am Montag, den 30. März, um 01.30 Uhr, fuhr ein österreichsicher Lkw-Fahrer mit seinem Lkw-Anhänger-Zug auf der B12 von Marktl in Richtung Stammham. Aus bislang noch nicht geklärten Gründen kam er nach rechts ins Bankett. Beim Gegenlenken übersteuerte der Lkw-Fahrer wohl das Gespann und kam ins Schleudern. Das Fahrzeug schleuderte zunächst nach links und dann wieder nach rechts über die Fahrbahn. Letztendlich kippte der nicht beladene Anhänger um.

Der umgestürzte Anhänger ragte noch teilweise in die Gegenfahrbahn. Der Lkw-Fahrer wurde nicht verletzt. Am Anhänger entstand ein Schaden von circa 10.000 Euro. Außerdem entstand noch ein Flurschaden von circa 1000 Euro. Die Straßenmeisterei Neuötting war zur Sicherung der Unfallstelle und Reinigung der Fahrbahn im Einsatz. Für die Bergung des Anhängers musste die B12 für circa eine halbe Stunde in beide Richtungen gesperrt werden. Wer hat den Unfall beobachtet und kann Angaben zum Unfallhergang machen? Sachdienliche Hinweise bitte an die Verkehrspolizeiinspektion Traunstein - Dienstsitz Mühldorf- unter Telefon: 08631/3673-0.

Pressemeldung: Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser