Einbrecher schlagen gleich dreimal zu!

Traunstein - Sie kamen über die Terrasse und durch das Fenster. Gleich dreimal schlugen unbekannte Einbrecher in der Nacht auf Freitag im Traunsteiner Stadtteil Wolkersdorf zu. 

Gingen der oder die Täter beim Einbruch in ein Firmengebäude noch leer aus, so gelang es ihnen, bei den Einbrüchen in zwei benachbarte Betriebe Bargeld zu erbeuten. Die Ermittler der Kriminalpolizei Traunstein hoffen auf Zeugenhinweise.

Um 3.50 Uhr wurde am Freitagmorgen der Einbruch in ein Firmengebäude in der Schmidhamer Straße im Gewerbegebiet in Wolkersdorf gemeldet. Ein oder mehrere Unbekannte hatten ein Fenster eines Firmengebäudes aufgehebelt und waren so ins Innere gelangt. Weil dann die Alarmanlage ausgelöst wurde, flüchteten die Täter ohne Beute.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Tatortbereichsfahndung stellte die Polizei dann fest, dass auch in die benachbarte Firma eingebrochen worden war. Über eine gewaltsam geöffnete Terrassentüre drangen die Täter ins Gebäude ein und machten sich dort an einem kleinen Tresor zu schaffen. Der Wertschrank wurde mit einem Trennschleifer geöffnet und daraus ein geringer dreistelliger Bargeldbetrag erbeutet.

Schließlich meldete am frühen Freitagmorgen ein Angestellter eines Unternehmens auch noch einen dritten Einbruch. Auch hier gelangten die Täter über ein aufgehebeltes Fenster in die Geschäftsräume des Gebäudes in der Schmidhamer Straße. In den Büros wurden mehrere Schränke aufgebrochen und daraus ein geringer vierstelliger Geldbetrag genommen.

Die Ermittlungen wurden vom zuständigen Fachkommissariat der Kripo Traunstein übernommen. Die Beamten gehen davon aus, dass die drei Einbrüche auf das Konto desselben oder derselben Täter gehen und bitten um Hinweise:

  • Wem fielen in der Nacht auf Freitag, 20. März, in der Zeit bis etwa 04.00 Uhr morgens in Wolkersdorf verdächtige Personen oder Fahrzeuge auf? 
  • Wer kann sonst Angaben zu den Einbrüchen machen? 

Hinweise bitte an die Kriminalpolizeiinspektion Traunstein unter der Telefonnummer 0861/98730.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser