Ärger in Traunstein

Betrunkener (38) baut Unfall und begeht Fahrerflucht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Weil er betrunken einen Unfall verursacht und anschließend noch Fahrerflucht begangen hat, droht einem 38-Jährigen jetzt eine Anzeige:

Am Sonntagabend bekam die Traunsteiner Polizei eine Mitteilung über eine Unfallflucht. Der 30-jährige Mitteiler, der aus Traunstein kommt, gab an, dass sein Fahrzeug im Raum Traunstein von einem Auto angefahren worden war. Dessen Fahrer sei anschließend in stark überhöhter Geschwindigkeit geflüchtet. Der Audi-Fahrer konnte dem Unfallverursacher bis zu seiner Wohnadresse hin folgen und ihn dort zur Rede stellen.

38-Jähriger mit 1,1 Promille

Als die Polizei eintraf, konnten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch feststellen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert deutlich über 1,1 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus Traunstein veranlasst.

Den 38-jährigen Renault-Fahrer, der aus dem Raum Traunstein stammt, erwartet nun eine Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser