Pressemeldung Polizei Traunstein

So sagt die Polizei Einbrechern in der Region jetzt den Kampf an

Traunstein - Die Polizei sagt den Dämmerungswohnungseinrbrüchen den Kampf an. Sie startet eine Schwerpunktaktion, um gegen das Phänomen vorzugehen:

Dämmerungswohnungseinbrüche sind ein bundesweites Phänomen, welches vorwiegend im Winterhalbjahr auftritt. 

Hierbei handelt es sich um Einbrüche und Einbruchsversuche, welche im Winterhalbjahr am späten Nachmittag bzw. in den frühen Abendstunden, also im Schutz der Dämmerung bzw. Dunkelheit, ausgeführt werden, wenn die Bewohner meist noch nicht wieder zuhaue sind. Tatobjekte dieser Einbrüche sind oft Einfamilienhäuser, Reihenhäuser und Erdgeschosswohnungen aber auch wenig frequentierte Gewerbegebiete.

Nicht häufig, kommt aber vor

Aus diesem Grund führt die Polizeiinspektion Traunstein jetzt am Beginn der Wintersaison eine Schwerpunktaktion durch, welche sich die Bekämpfung dieser speziellen Form der Einbruchskriminalität als Ziel gesetzt hat.

So werden an mehreren Kontrolltagen in den nächsten Wochen stationäre Kontrollstellen betrieben und gezielte Streifenfahrten durchgeführt, bei denen die Bekämpfung dieser speziellen Form von Einbrüchen im Vordergrund stehen wird. 

Aber auch die Bekämpfung der Hauptverkehrsunfallursachen wie Alkohol-, Drogen- und Geschwindigkeitsverstöße wird bei diesen Kontrollen parallel erfolgen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT