32.500 Euro Schaden nach Wendemanöver

Traunstein - Die Entscheidung, an der Bundesstraße zu wenden, kommt zwei Autofahrer teuer zu stehen. Schwer Verletzte gab es zum Glück nicht, aber hohen Sachschaden.

Am Donnerstagvormittag, 23.5.2013, kam es auf der Verbindungsstrecke zwischen Traunstein-Haidforst und dem neuen Knoten Nord der B 304 zu einem folgenschweren Unfall.

Ein Audifahrer, der in Traunstein stadtauswärts fuhr, wollte aus bislang unbekannten Gründen an einer Einbuchtung wenden. Hierbei übersah er einen anderen Audifahrer, der von der Nordumfahrung in Richtung Traunstein fuhr. Der Audifahrer konnte den Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und fuhr dem wendenden Fahrzeug auf. Hierbei löste der Airbag des Audis aus. Der Audifahrer kam dann mit Verdacht eines Schleudertraumas zur Untersuchung ins Klinikum Traunstein.

Der andere Pkw-Lenker hatte Glück im Unglück und blieb unverletzt.

An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 32.500 Euro.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Traunstein unter der Tel. 0861/9873-110 zu melden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © Barth

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser