Traunsteiner Polizei hatte einiges zu tun

Ein Auffahrunfall, ein Verletzter und eine "Flüchtige" 

Traunstein/Trostberg - Die Traunsteiner Polizei war am Donnerstagabend beschäftigt. Zwei Unfälle ereigneten sich innerhalb von 1,5 Stunden. In einem Fall haute die Unfallverursacherin einfach ab. 

Zu einem Verkehrsunfall mit 7000 Euro Sachschaden kam es am Donnerstag in Lindach. Um 16.35 Uhr wollte ein 63-jähriger BMW-Fahrer von der TS51 nach rechts in die St2093 in Fahrtrichtung Stein abbiegen. Hinter ihm befand sich eine 36-jährige Tachertingerin mit ihrem Opel. Auf der Gegenspur kam ein 76-jähriger Rollerfahrer daher und wollte in Richtung Lindach abbiegen. 

Dadurch musste der BMW stark abbremsen und der Opel fuhr auf diesen auf. Bei dem Unfall wurde der BMW Fahrer leicht verletzt und begab sich selbstständig in ärztliche Behandlung.

Knapp 1,5 Stunden später: Unfallflucht in Trostberg

Sachschaden in Höhe von 4000 Euro entstand am Donnerstagabend bei einer Unfallflucht auf dem Parkplatz der Traunpassage. Dort war um 18.10 Uhr eine Mercedes Fahrerin mit der Front gegen einen geparkten Pkw gefahren und hatte diesen dabei beschädigt. Zeugen hatten den Vorfall beobachtet. Die Unfallverursacherin muss nun mit einer Anzeige wegen Unfallflucht rechnen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser