Unfall führt zu Stau auf der A8

+

Traunstein - Ein Unfall am Stauende führte am Freitag zu noch größeren Verkehrsbehinderungen. Auf der A8 ging in Richtung Salzburg nichts mehr voran.

Lesen Sie auch:

Am heutigen Freitag, gegen 12:10 Uhr war eine 22-jährige BMW-Fahrerin aus Aschheim mit ihrem Pkw auf der A 8 in Fahrtrichtung Salzburg unterwegs, als sich kurz vor der Rastanlage Hochfelln-Süd bei dichtem Reiseverkehr ein Stau bildete. Eine nachfolgende 22jährige VW-Fahrerin erkannte dies zu spät und fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf den BMW auf. Beide Fahrzeuglenkerinnen mussten verletzt in das Klinikum Traunstein eingeliefert werden. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 20.000 Euro.

Beide Fahrspuren waren aufgrund ausgelaufener Betriebsstoffe stark verunreinigt und mussten zeitaufwendig mit einer Spezialmaschine gereinigt werden. Die Autobahn in Richtung Salzburg war deshalb für etwa 2 Stunden gesperrt, was zu einem Rückstau von bis zu 18 Kilometern Länge führte.

Neben der Autobahnmeisterei Siegsdorf, waren die Feuerwehren aus Grabenstätt und Übersee und ein Rettungshubschrauber am Unfallort eingesetzt.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser