Arbeitskollegen beim Rangieren eingequetscht

Traunstein - Zu einem folgenschweren Arbeitsunfall kam es am Mittwoch am Karl-Theodor-Platz. Beim Rückwärtsfahren erfasste ein Klein-Lkw einen Arbeiter und quetschte diesen ein.

Am Mittwoch, 19. November, kam es gegen 7.35 Uhr an einer Baustelle auf dem Karl-Theodor-Platz zu einem Zusammenstoß zwischen einem Kleintransporter und einem Fußgänger. Der Fahrer des Kleintransporters wollte rückwärts aus einem Grundstück fahren und übersah hierbei seinen hinter dem Lkw stehenden Arbeitskollegen.

Dieser wollte gerade einen Sperrpfosten aus der Straße heben, damit die Ausfahrt für den Lkw frei ist. Durch den Zusammenstoß wurde der 52-jährige Arbeiter zwischen dem Fahrzeug und dem Sperrpfosten einklemmt. Der Arbeiter erlitt hierbei Quetschungen im Hüftbereich und wurde nach erfolgter Erstversorgung zur weiteren Behandlung in das Klinikum Traunstein verbracht.

Pressemeldung Polizei Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser