Steigendes Flüchtlingsaufkommen 

Flüchtlingswelle: Keine Entspannung in Sicht 

  • schließen
  • Weitere
    schließen
1 von 2
2 von 2

Traunstein - Weiterhin gibt es ein steigendes Flüchtlingsaufkommen im Dienstbereich der Polizeiinspektion Fahndung Traunstein. Eine Entspannung scheint erstmal nicht in Sicht zu sein: 

Die angespannte Flüchtlingssituation im Bereich der Polizeiinspektion Fahndung Traunstein verstärkte sich auch am vergangenen Wochenende zunehmend.

So wurden im Dienstbereich, allein im Zeitraum vom vergangenen Freitag bis vergangenen Sonntag, insgesamt 1.116 Flüchtlinge aufgegriffen und 20 Schleuser festgenommen. Als Tag mit dem massivsten Flüchtlingsaufkommen wurde der Freitag verzeichnet, an dem insgesamt 465 unerlaubt eingereiste Personen und 6 Schleuser festgenommen werden konnten.

Die Flüchtlinge stammen nach wie vor aus den Krisenregionen in Syrien, Afghanistan und dem Irak. Eine Entspannung der Situation ist derzeit nicht in Sicht.

Pressemeldung Polizeiinspektion Fahndung Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.