Abi-Feier artet aus: Kiesbank wurde zugemüllt

Traunstein - Feiern zum bestandenen Abi gehört einfach dazu, einige Feierwütige übertrieben es allerdings am Ufer der Traun. Eine 21-Jährige widersetzte sich der Polizei.

Am Freitagabend wurde eine Streife der Polizeiinspektion Traunstein von Anwohnern auf eine Abi-Feier an der Traun hingewiesen. Von den Polizeibeamten wurde festgestellt, dass im Rahmen dieser Feier die Kiesbank hinter den Schrebergärten komplett vermüllt wurde. Nahezu die gesamte Kiesbank war mit teilweise zerbrochenen Flaschen, Bierkästen, Plastiktüten und anderem Müll verschmutzt.

Von mehreren anwesenden jungen Leuten wurden die Personalien festgestellt. Bis auf eine 21-jährige Frau aus Traunstein zeigten sich die Anwesenden einsichtig und begannen sofort mit dem Aufräumen.

Die 21-Jährige Schülerin hob im Beisein der Polizeibeamten eine Flasche auf, warf sie aber anschließend wieder auf den Boden. Sie trat dann auf mehrere auf dem Boden liegende Flaschen ein, wodurch diese zerbrachen. Die junge Frau meinte, sie sehe nicht ein, hier sauber zu machen, da der Müll auch von anderen Personen verursacht worden sei.

Über den Vorfall wurde die Stadt Traunstein informiert. Die jungen Leute werden die Kosten für die Aufräum-Arbeiten der Stadt Traunstein tragen müssen.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © Picture Alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser