18-Tonner hat nur noch Schrottwert

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Bei einem schweren Unfall auf der neuen Umgehungsschleife der B304 entstand Gott sei Dank nur Sachschaden. Der 18-Tonner ist allerdings Schrott:

Am Freitag, 29.06.2012, kam es kurz nach Mitternacht auf der neuen Umgehungsschleife der B304, kurz vor der Stadtgrenze Traunstein, zu einem schadensträchtigen Verkehrsunfall, bei dem es gottlob zu keinen Personenschäden kam.

Ein 49-jähriger Unternehmer aus dem Bereich Klagenfurt war auf einer Überführungsfahrt von München in Richtung Trento unterwegs. Aufgrund eines Fahrfehlers kam er an der Überleitung der Schleife von der Fahrbahn ab, zerstörte mehrere beleuchtete Warnbaken und brach dann auf der Gegenfahrbahn von hinten durch die Leitplanken. Hierbei entstand ein vorläufig geschätzter Fremdschaden von etwa 6.000 Euro.

Da bei dem Überfahren der Leitplanke die Ölwanne des 18-Tonners aufgerissen wurde, musste auch die Straßenmeisterei Traunstein an die Unfallstelle gerufen werden. Am Lkw, welcher eigentlich als Ziel Jordanien hatte, entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Maschine wurde durch die Firma Blüml aus Unterneukirchen geborgen.

Pressemeldung Polizei Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser