15.000 Euro Schaden in Traunreut

Steine und Feuer: Kinder (11/12) randalieren an Schule

Traunreut -  Zerdepperte Scheiben, zerstörte Lampen, kaputte Bewegungsmelder: Zwei Kinder richteten am Sonntag in der Grundschule Nord teuren Unfug an. 

Hohen Sachschaden richteten zwei Kinder am Sonntag an der Grundschule Nord in der Bodelschwinghstraße an: Sie hatten Fensterscheiben, Lampen und Bewegungsmelder zerstört. Zeugen hatten gegen Sonntagmittag beobachtet, wie ein 11-jähriger Traunreuter dabei war, einen Stein auf das Schulgebäude zu werfen. 

Die hinzugezogene Polizei stellte daraufhin fest, dass bereits mehrere Fensterscheiben, Lampen, Bewegungsmelder und eine Dachluke zertrümmert waren. Außerdem war vor der Eingangstür ein Stapel Zeitungen angezündet worden.

Inzwischen konnten die beiden tatverdächtigen Kinder im Alter von 11 und 12 Jahren ermittelt werden. Es besteht zudem der Verdacht, dass sie für weitere Sachbeschädigungen an der Grundschule Nord verantwortlich sind. Der Schaden beläuft sich nach vorläufiger Schätzung auf 15.000 Euro.

Pressemitteilung Polizei Traunreut

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser