Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Den „richtigen Riecher“ bei Verkehrskontrolle

Traunreut - Manchmal brauchen Polizisten einen guten Riecher. Und den hatten zwei Beamte wortwörtlich bei zwei jungen Männern: Bei einer Durchsuchung wurden jede Menge Drogen entdeckt.

Am frühen Mittwochabend kontrollierten Beamte der Zivilen Einsatzgruppe Traunstein im Stadtgebiet von Traunreut den Pkw eines 20-jährigen Teisendorfers und seinen Mitfahrer, einen 21-jährigen Traunreuter. Da die Beamten gleich bei der Kontrolle starken Marihuanageruch im Innenraum des Pkw feststellten, wurden sowohl die Personen als auch das Fahrzeug genauer unter die Lupe genommen. Dabei konnten im Innenraum knapp 9 Gramm Marihuana sowie ein Joint aufgefunden werden.

Bei einer später durchgeführten Wohnungsdurchsuchung wurden die Beamten schließlich noch einmal fündig und stellten weiteres Rauschgift in Form von Amphetamin („Speed“) und Marihuana sicher. Die beiden Personen wurden daher wegen verschiedener Delikte nach dem Betäubungsmittelgesetz zur Anzeige gebracht. Der Fahrer wurde zudem zur Blutentnahme gebeten, um nachweisen zu können, ob er während der Kontrolle unter dem Einfluss von Betäubungsmittel stand.

Pressmeldung

Polizeipräsidium Oberbayern Süd/Operative Ergänzungsdienste

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare