Rundbalken schlug durch die Fahrzeugscheibe!

Lebensgefährlich: Fahranfänger verliert Kontrolle mitten in Traunreut

Traunreut - In der Stadt ereignete sich ein Verkehrsunfall bei dem zwei junge Menschen nur durch äußerst glückliche Umstände lediglich leicht verletzt wurden.

Am späten Samstagnachmittag ereignete sich ein Verkehrsunfall in Traunreut bei dem zwei junge Menschen nur durch äußerst glückliche Umstände lediglich leicht verletzt wurden. Gegen 17.20 Uhr fuhr ein 19-jähriger Traunreuter mit dem Pkw seines Vaters vom Kaufland kommend in Richtung Stadtmitte. 

Aufgrund stark überhöhter Geschwindigkeit und mangelnder Fahrpraxis kam der Fahrer mit dem schweren Mercedes auf regennasser Fahrbahn vor einer Verkehrsinsel ins Schleudern und konnte sein Fahrzeug anschließend nicht mehr unter Kontrolle bringen. Nach 102 Meter kam der Pkw rechts von der Fahrbahn ab und schleuderte auf den Kundenparkplatz eines Getränkemarktes. 

Dort prallte das Fahrzeug gegen einen Fahnenmast und einen Begrenzungszaun. Am Fahrzeug entstand dabei wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Der Fremdschaden liegt bei ca. 1.000 Euro.

Rundbalken schlug durch die Beifahrerscheibe 

Der Fahrer wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt und erlitt Prellungen. An ein Wunder grenzt dagegen die leichte Platzwunde am Kopf der 16-jährigen Beifahrerin. Hier hatte der wortwörtliche Schutzengel beste Arbeit geleistet, da bei dem Unfall ein Rundbalken mit etwa 1,30 Metern Länge durch die Beifahrerscheibe in das Fahrzeug eingedrungen war. 

Der Balken schob sich über den Beifahrersitz bis in den Fond des Fahrzeuges. Glücklichen Umständen ist es auch zu verdanken, dass keine anderen Verkehrsteilnehmer und Kunden des Getränkemarktes zu Schaden kamen. Gegen den Unfallverursacher wird Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr erstattet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser