Autofahrer verfolgte und schlug Radfahrer

Traunreut - Ein Autofahrer sah rot - nur der Grund bleibt schleierhaft. Nach einem zunächst verbalen Streit kam es zu einer regelrechten Verfolgungsjagd auf einen Radfahrer.

Bereits am Montag, 8. Juli, fuhr ein 56-jähriger Radfahrer gegen 09.40 Uhr auf der Staatsstraße 2096 durch Oderberg. Nachdem ein direkt hinter ihm fahrender, unbekannter Autofahrer den Radfahrer überholt hatte, forderte diese den Biker auf, den Gehsteig zu benützen.

Im weiteren Verlauf bremste der Autofahrer dann immer wieder direkt vor dem Radfahrer ab, so dass dieser genötigt war ebenfalls abzubremsen. Als der Radler dann seinerseits den bereits sehr langsam fahrenden Pkw überholen wollte, beschleunigte dessen Fahrzeugführer wieder.

Der Radfahrer wechselte dann nach dem Ortsteil Oderberg auf den Radweg über. Der Autofahrer fuhr daraufhin voraus, hielt an und stieg aus seinem Pkw. Er versperrte dem Radfahrer daraufhin die Weiterfahrt am Radweg. Nach einem kurzen durch den Kraftfahrer provozierenden Wortwechsel fuhr der Radfahrer weiter in Richtung Traunwalchen.

Der Autofahrer gab jedoch immer noch keine Ruhe und fuhr dem Radfahrer erneut hinterher. Kurz vor Traunwalchen blieb der Autofahrer am Radweg stehen und wollte den Radfahrer zum Anhalten zwingen. Der Radfahrer wich jedoch auf den gegenüberliegenden Radweg aus. Als der Autofahrer dies erkannte, lief er dem Radler nach und schlug mit der Faust voll in Richtung dessen Oberkörper. Der Radfahrer konnte dabei noch ausweichen, so dass er nur am Fahrradhelm getroffen wurde. Glücklicherweise blieb er bei der Attacke des Autofahrers unverletzt und kam nicht zu Sturz. Er konnte seine Fahrt letztlich doch ungestört fortsetzen.

Seitens der Polizeiinspektion Trostberg laufen nun Ermittlungen gegen den verantwortlichen Fahrer wegen Nötigung im Straßenverkehr und versuchter Körperverletzung. Der Fahrer eines Kraftfahrzeugs hat in solch einem Falle damit zu rechnen, dass auch ein Bericht an die Führerscheinstelle über das aggressive Verhalten vorgelegt wird.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser