Nächtlicher Einsatz in Traunreut

Betrunkene rufen Polizei auf den Plan - Anzeige gegen Gastwirt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunreut - Am Samstag in den frühen Morgenstunden kam es in einer Gaststätte in der Werner-von-Siemens-Straße in Traunreut zu einem Großeinsatz von Polizei und Rettungsdienst.

Gegen 02.25 Uhr forderte die Integrierte Leitstelle (ILS) in Traunstein die Polizei um Unterstützung an. Grund war die vorausgegangene Mitteilung über Notruf bei der ILS, wonach eine völlig betrunkene Person in der Traunreuter Gaststätte ärztlicher Hilfe bedürfe. Da es in jenem Lokal in der Vergangenheit mehrfach zu ähnlichen Einsätzen kam, die teilweise gewalttätig endeten oder denen Gewalttaten vorausgingen, wurde auch die Polizei vorsorglich zur Unterstützung angefordert.

34-Jähriger sturzbetrunken

Vor Ort wurde von den zeitgleich eintreffenden Kräften des Rettungsdiensts und der Polizei zunächst eine völlig betrunkene Person vor der Gaststätte auf dem Boden liegend aufgefunden. Der 34-jährige Mann war nicht mehr in der Lage selbst aufzustehen und musste schließlich liegend mit Verdacht auf Alkoholvergiftung in die Kreisklinik Trostberg verbracht werden. Ein Zeuge schilderte der Polizei dann, dass dieser Mann schon, bevor er das Lokal betrat, erheblich Alkohol konsumiert hatte. In der Gaststätte bestellte er sich dann noch eine ganze Flasche hochprozentigen Alkohols, welche ihm der Gastwirt dann offensichtlich auch ohne Bedenken aushändigte.

Während dieser Sachverhaltsaufnahme kam plötzlich noch ein weiterer 61-jähriger Gast vor dem Lokal torkelnd zu Sturz und zog sich dabei ebenfalls eine klaffende Kopfwunde zu. Folglich musste erneut ein Rettungswagen angefordert werden. Dieser ebenso stark alkoholisierte Gast wurde zur ärztlichen Behandlung genauso in die Kreisklinik Trostberg gebracht.

Anzeige gegen Gastwirt

Von den Polizeibeamten wurden schließlich im Lokal noch mehrere teilweise stark angetrunkene Gäste festgestellt und der Wirt deshalb aufgefordert, den Ausschank alkoholischer Getränke sowie den weiteren Betrieb einzustellen. Dieser Aufforderung kam der Gastwirt auch unverzüglich nach und die Gäste verließen daraufhin das Lokal, wobei nun noch ein dritter stark angetrunkener Gast zu Sturz kam, sich dabei glücklicherweise allerdings nicht verletzte.

Gegen den Gastwirt wird nun Anzeige nach dem Gaststättengesetz erstattet, weil er mehrfach an bereits offensichtlich stark alkoholisierte Gäste Alkohol verabreichte und damit seine Pflichten als verantwortlicher Betreiber der Gastwirtschaft wiederholt verletzte. Geprüft werden in diesem Zusammenhang auch weitere Maßnahmen gegen den Inhaber der gaststättenrechtlichen Konzession. In Betracht kommen der Entzug der Konzession aber auch entsprechende Auflagen und Einschränkungen hinsichtlich der Öffnungszeiten.

Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Collage)

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser