Wenn eine harmlose Situation eskaliert...

Traunreut - Beim Rasenmähen ist ein Rasenschnitt auf ein vorbeifahrendes Auto geflogen. Der Fahrer legte sich mit dem Hausmeister an, dann folgten wilde Szenen mit weiteren Passanten.

Ein 58-jähriger Traunreuter, der in einer Wohnanlage als Hausmeister tätig ist, war am Dienstag gegen 16.45 Uhr damit beschäftigt, den Rasen zu mähen. Dabei muss wohl Rasengut auf die öffentliche Straße gelangt sein. Da auch Rasenschnitt auf ein vorbeifahrendes Auto flog, blieb der 61-jährige Fahrzeuglenker stehen und fing mit dem Hausmeister eine Diskussion an. Daraufhin muss der Hausmeister handgreiflich geworden sein, wobei das T-Shirt des 61-Jährigen zerriss.

Umstehende Passanten, die den Vorfall bemerkten, eilten sofort dem Autofahrer zu Hilfe und stritten sich nun mit dem Hausmeister. Dabei kam es dann ebenfalls zu Handgreiflichkeiten. Der Hausmeister selbst verständigte die Rettungsleitstelle und forderte einen Sanka an, da er Schmerzen hatte. Er wurde mit dem Rettungswagen leichtverletzt ins Klinikum Traunstein eingeliefert.

Pressemitteilung Polizeistation Traunreut

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © Picture Alliance

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser