30.000 Euro Schaden bei zwei Unfällen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunreut - Zu zwei Verkehrsunfällen mit hohem Sachschaden und Verletzten kam es am Montagnachmittag auf Straßen rund um Traunreut.

20.000 Euro Sachschaden entstanden am Montag bei einem Auffahrunfall zwischen Oderberg und Traunreut. Der Unfall ereignete sich um 15 Uhr, als ein Hyundai-Fahrer auf der Staatstraße 2096 von Oderberg in Richtung Traunreut unterwegs war und verkehrsbedingt anhalten musste. Ein hinterherfahrender weiterer Hyundai-Fahrer hielt daraufhin ebenfalls an. Eine nachfolgende Subaru-Fahrerin erkannte die Situation zu spät und fuhr auf die stehenden Autos auf. Dabei wurden diese aufeinander geschoben. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 20.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

10.000 Euro Sachschaden und zwei Leichtverletzte waren das Resultat eines Unfalls in Sankt Georgen. Am Montag um kurz nach 17 Uhr war der 78-jährige Fahrer eines Ford von der Irsinger Straße in Richtung Traunreut unterwegs und überquerte dabei die B 304. Dabei übersah er einen von links auf der B 304 herannahenden Mercedes. Beim Zusammenstoß wurden beide Fahrer leicht verletzt. An den Autos entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Sie wurden vom BRK ins Traunsteiner Klinikum gebracht.

Pressemeldung Polizeistation Traunreut

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser