Pressemeldung Polizei Traunreut

Zwei Unfälle kurz hintereinander: Rollerfahrer (29) mittelschwer verletzt

Traunreut - Am Montagabend kam es zu einem Unfälle in der Fridtjof-Nansen-Straße. Bei der Unfallaufnahme, nur kurze Zeit später, kam es zu noch einem Unfall, bei dem der Rettungswagen involviert war: 

Am Abend des 26. November, kam es in Traunreut gleich zu zwei Verkehrsunfällen innerhalb kürzester Zeit.

Ein 20-jähriger Traunreuter wartete gegen 19.45 Uhr mit seinem Auto vor der roten Ampel in der Fridtjof-Nansen-Straße, als ein Wagen vom Rathausplatz nach links in diese abbiegen wollte. 

Da aufgrund der aktuellen Baustelle eine Barke auf der Straße war, konnte die 32-Jährige Anwohnerin nicht einbiegen. Wohlwollend gemeint setzte der an der Ampel wartende Fahrzeuglenker zurück und übersah eigenen Angaben nach dabei einen 20-jährigen Rollerfahrer, der hinter ihm stand. 

Dieser kam zu Sturz und verletzte sich dabei mittelschwer, sodass er mit dem Rettungswagen in das Klinikum Traunstein verbracht werden musste. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 1.800 Euro. 

Da aus dem Roller Sprit austrat, musste die Feuerwehr Traunreut ebenfalls anrücken. 

Noch während der Unfallaufnahme zwängte sich ein anderer Autofahrer in eine Parklücke und beschädigte dabei mit seinem Außenspiegel den Rettungswagen. An diesem entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Pressemeldung Polizeistation Traunreut

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild) 

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT