Familienstreit eskaliert - drei Verletzte!

Traunreut - Bereits am Freitag ist ein Familienstreit eskaliert. Wie die Polizei jetzt mitteilte, wurden dabei drei Personen nicht unerheblich verletzt. Auch ein Messer soll im Spiel gewesen sein!

Mit einem eskalierten Familienstreit, der zumindest für zwei der Beteiligten im Krankenhaus endete, musste sich die Traunreuter Polizei am Freitagnachmittag befassen.

Der Streit nahm gegen 18.30 Uhr seinen Ausgang in einer heftigen Diskussion zwischen dem 65-jährigen Vater und seiner im gleichen Haus wohnenden 38-jährigen Tochter. Die 63-jährige Ehefrau und der 41-jährige Schwiegersohn wollten daraufhin schlichten, wobei der Streit jedoch in eine körperliche Auseinandersetzung mündete.

Letztlich musste der Familienvater mit mittelschweren Verletzungen mit dem BRK ins Traunsteiner Klinikum eingeliefert werden. Sein Schwiegersohn begab sich selbstständig zur Behandlung ins Krankenhaus. Auch die 63-jährige Ehefrau erlitt Verletzungen, die allerdings keine ärztliche Versorgung nötig machten. Lediglich die Tochter blieb gänzlich unverletzt.

Zwei Stunden nach dem Streit erschienen Schwiegersohn und Tochter bei der Polizei und gaben noch zu Protokoll, dass der 65-Jährige, der auch angetrunken war, mit einem Messer geworfen hätte.

Die polizeilichen Ermittlungen dauern, auch hinsichtlich der Ursache des Streits, noch an.

Pressemitteilung Polizeistation Traunreut

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser