Unfall nahe Palling

Fahrzeug streift Gegenverkehr: Frau (44) haut einfach ab

Traunreut - Die Unfallverursacherin rechnete wohl mit den Konsequenzen, als sie Unfallfluch beging. Dennoch konnte die Polizei die 44-jährige Fahrerin ausfindig machen.

Am 17. September gegen 13.40 Uhr ereignete sich ein Unfall auf der Staatsstraße St2093 auf Höhe Zieglstadl. Eine 43-Jährige aus dem Landkreis Traunstein fuhr mit ihrem VW Polo von Palling kommend in Richtung Stein an der Traun, als sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und ein Fahrzeug im Gegenverkehr streifte.

Sowohl der 44-jährige Geschädigte aus Trostberg, als auch die Unfallverursacherin blieben unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich bei beiden Fahrzeugen auf mehrere Tausend Euro. Anstatt jedoch wie vorgeschrieben am Unfallort zu bleiben, entfernte die Verursacherin . Sie konnte später von Beamten der Polizeiinspektion Trostberg an ihrer Wohnanschrift angetroffen werden. 

Da sich Hinweise ergaben, dass die Frau unter Alkohol- und Marihuanaeinfluss fuhr, wurden eine Blutentnahme durchgeführt und ihr Führerschein sichergestellt. Die Unfallverursacherin muss sich nun unter anderem wegen Straßenverkehrsgefährdung infolge von Alkohol- und Drogeneinfluss, unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie unerlaubten Besitzes von Betäubungsmittel verantworten.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT