Statt zum Fischen zur Blutentnahme

Traunreut - Am Sonntag ist ein Autofahrer bereits zu ganz früher Stunde blau gewesen - mit dem Ausflug zum Angeln wurde es daher nichts:

Nicht besonders erfreut war ein Autofahrer am Sonntagmorgen in Traunreut: Statt einige Fische zu fangen, musste er eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Der Audifahrer war gegen 5 Uhr am Traunring kontrolliert worden. Dabei stellten die Beamten Alkoholgeruch fest.

Ein Atemalkoholtest ergab etwas über 1 Promille. Der Fahrer gab an, dass er gerade zwei Bier getrunken habe und nun zum Fischen wolle. Die Polizei musste ihm aber eine Strich durch die Rechnung machen: Statt zum Fischen ging es erst einmal ins Krankenhaus zur Blutentnahme.

Der Führerschein wurde sichergestellt und nachdem weitere Ermittlungen ergaben, dass der Audi vermutlich ohne Versicherungsschutz gefahren wurde, montierte die Polizei die Kennzeichen ab.

Pressemeldung Polizeistation Traunreut

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser