Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nachts in Traunreut

Dieb kriegt "kalte Füße" und lässt gestohlenes Fahrrad liegen

Traunreut - Zum völlig falschen Zeitpunkt wollte ein Dieb am Sonntagmorgen ein neues Fahrrad entwenden, denn genau in diesem Zeitraum liefen die Fahndungsaktivitäten wegen der Bluttat am St.-Georgs-Platz.

Der Dieb entwendete zwischen 1 Uhr und 3 Uhr in der Schillerstraße aus einer Garage ein Trekkingrad der Marke „Pegasus“ im Wert von 250 Euro. Der Täter ließ dafür sein defektes Mountainbike zurück. Offensichtlich bekam es der Dieb dann mit der Angst zu tun, weil durch den besagten Polizeieinsatz ein unerkanntes Wegfahren nicht mehr möglich war. 

So ließ er das entwendete Rad in der Nähe der ARAL-Tankstelle an der Werner-von-Siemens-Straße liegen. Hinweise zum Tathergang werden an die Polizei Traunreut unter Telefon 08669 / 8614-0 erbeten.

Pressemeldung Polizeistation Traunreut

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare