Tote Gemse legt Verkehr lahm

Bischofswiesen - Eine tote Gemse hat auf der Staatsstraße 2101 den Verkehr lahmgelegt. Wie die Feuerwehr die Lage klären konnte:

Am Mittwoch um 17.40 Uhr wurde der Polizei Bad Reichenhall durch einen Jäger mitgeteilt, dass eine verendete Gemse auf dem Nordportal des Antonibergtunnels liegt. Die Gemse drohte, auf die Fahrbahn der Staatsstraße 2101 zu stürzen. Die Streifenbesatzung vor Ort stellte fest, dass die Gemse ca. 12 Meter oberhalb der Fahrbahn lag und zu Fuß nicht erreicht werden konnte. Deshalb wurde die FFW Bad Reichenhall mit dem Drehleiterfahrzeug angefordert. Den Feuerwehrlern gelang es schließlich, das Tier sicher zu bergen. Während der Bergung musste die Staatsstraße für 20 Minuten komplett gesperrt werden. Eine Untersuchung der Gemse durch den Jäger ergab, dass das alte Tier schon fast blind gewesen war und sich vermutlich deshalb auf das Gelände oberhalb des Tunnels verstiegen hatte, wo es schließlich verendete.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser