Totalschaden auf der B20

+
Bei dem Unfall entstand hoher Sachschaden, verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Ainring/Feldkirchen - Zu einem schweren Unfall kam es am Montagabend auf der B20. Glücklicherweise wurde niemand verletzt, der entstandene Sachschaden ist jedoch enorm:

Am 16. Januar gegen 17.30 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 20 bei Feldkirchen ein Verkehrsunfall, bei dem hoher Sachschaden entstand, aber glücklicherweise niemand verletzt wurde.

Lesen Sie auch:

Schwerer Unfall endet glimpflich

Ein 59-jähriger Fahrzeuglenker aus Übersee/ Landkreis Traunstein wollte mit seinem Pkw von der Tankstelle auf die Bundesstraße einfahren und übersah dabei den bevorrechtigten Pkw eines 39-jährigen Reichenhallers, der von Hammerau kommend in Richtung Freilassing unterwegs war.

Bei dem Zusammenstoß wurden die Fahrzeuge erheblich beschädigt. An den Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden in Höhe von insgesamt etwa 35.000 Euro.

Während der Bergung der Fahrzeuge kam es für die Dauer von einer Stunde zu Verkehrsbeeinträchtigungen auf der Bundesstraße. Mitarbeiter der Straßenmeisterei mussten die Fahrbahn reinigen, da Motorenöl ausgelaufen war.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser